GuSp-Sola07-063

Pfadfinder werden

Jeder kann bei den Pfadfindern mitmachen! Komm einfach in einer Heimstunde vorbei und sieh dir an, was wir so machen…

…oder lies einen unserer Sommerlagerartikel wie zum Beispiel:
„Eine Reise nach Hogwarts“ (oder „WiWö-Sommerlager“)Sommerlager der GuSp oder Sommerlager der RaRo

Im September geht es wieder los!

Unsere ersten Heimstunden beginnen…

  • Wichtel und Wölflinge (7 – 10 Jahre): Mo., 12.9.2016, 17:45 Uhr
  • Guides und Späher (10  – 13 Jahre): Di., 13.9.2016, 18:30 Uhr
  • Caravelles und Explorer (13 – 16 Jahre): Mi., 14.9.2016 19:30 Uhr
  • Ranger und Rover (16 – 20 Jahre): Di. 6.9.2016 20:15 Uhr

Wenn du zum ersten Mal in einer Heimstunde bist, dann komme bitte 15 Minuten früher!

Wer ist die Gruppe 32?

Die Gruppe 32 – Pax Hill ist eine von vielen Wiener Pfadfinderguppen, die offiziell zu den Pfadfindern und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) gehört. Die PPÖ sind eine demokratische, parteipolitisch unabhängige Kinder- und Jugendbewegung, interkonfessionell engagiert, umweltbewußt und offen für alle.

Was machen die Pfadfinder?

Learning by Doing!

Wir fördern Kinder und Jugendliche dabei, Ihre persönlichen Talente und Fähigkeiten wahrzunehmen, zu entfalten und einzusetzen, und unterstützen sie bei ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten durch altersgemäßes Programm: Mit Spiel und Spaß in der Natur, durch gemeinschaftliche Aktivitäten in Klein- und Großgruppen, in Heimstunden, auf Ausflügen und Lagern, aufbauend auf den Grundsätzen von Baden Powell.

Spiel und Spaß

Die jüngsten PfadfinderInnen (7 – 10 Jahre) heißen Wichtel (Mädchen) und Wölflinge (Buben) – kurz WiWö. Spielerisch erleben sie in der Gemeinschaft von Gleichaltrigen viele kleine Abenteuer und entdecken dabei immer neue Fähigkeiten und Talente, lernen Neues und schließen Freundschaften.

>> mehr >>

Team und Action

Guides (Mädchen) und Späher (Buben) – kurz GuSp – sind die 10 – 13jährigen PfadfinderInnen, die ihre Freizeit in Kleingruppen erleben. Sie lernen spielerisch in Form und Lagern, Wanderungen etc. Aufgaben in diesen Gruppen zu übernehmen und Verantwortung zu tragen (soziales Lernen).

>> mehr >>

Offen für Impulse

Jugendliche PfadfinderInnen im Alter von 13 bis 16 Jahren nennt man Caravelles (Mädchen) und Explorer (Burschen). Bei ihnen gilt es, eigene Ideen in ihrer Gruppe in die Tat umzusetzen und ihre Interessen zu verwirklichen.

>> mehr >>

Projekte im Leben

Unsere ältesten aktiven Jugendlichen (16 bis 20 Jahre) werden Ranger (Mädchen) und Rover (Burschen) genannt. Sie nehmen das Leben selbst immer stärker in die Hand und bewältigen Herausforderungen, die das Leben stellt in Form von Projekten (z. B. Jugendpolitik, Umweltschutz,…).

>> mehr >>

Pfadfinden für Erwachsene

Geht das? Ja, und wie. Eine Einladung zum Mitmachen.

„Adults in Scouting“ ist aus unserer Sicht das Beste, was man aus seiner Freizeit machen kann. Spaß, Freunde und Sinn stehen in einem perfekten Verhältnis zueinander. Weil Pfadis nicht nur im Wald herumlaufen sondern auch morsen, kulturellen Interessen nachgehen sind, kochen, singen und musizieren, wandern und reisen, ist für jeden Erwachsen etwas dabei. Das Bunte im Team – hier tummeln sich Techniker, Psychologen, Wirtschafter und und und – das macht unsere Gruppe aus. Genial. Wen es interessiert, der macht obendrein noch Kurse im Zeit- und Teammanagement, Kommunikationstrainings bis hin zu hochprofessionellen Trainerkursen.

Lust auf Andocken? Melde dich bei ichwillauch

Die Ziele der Pfadfinderbewegung

  • Einüben von Verantwortung innerhalb der Kleingruppe
  • Erleben von partnerschaftlicher, demokratischer Mitbestimmung
  • Ermutigung zum Engagement für die Mitmenschen und die Umwelt
  • Erziehung zum Frieden und zur gewaltfreien Konfliktlösung
  • Learning by doing

Bei weiteren Fragen sehe in den FAQ nach oder frage unser Team.